Nachrichten

  • Techbord - Lovelace eingehend? Nvidia sagt, dass sich die Grafikkartenversorgung in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 verbessern wird

    Lovelace eingehend? Nvidia sagt, dass sich die Grafikkartenversorgung in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 verbessern wird
    Vor 10 Tagen und 4 Stunden

    Was ist gerade passiert? Wir alle haben es satt, dass der GPU-Markt in einem solchen Durcheinander liegt, aber könnten sich die Dinge dieses Jahr ändern? Colette Kress, Chief Financial Officer (CFO) von Nvidia, sagt, dass das Unternehmen in der zweiten Hälfte des Jahres 2022, das wahrscheinlich mit der Einführung der RTX 4000-Serie "Ada Lovelace" zusammenfällt, das Angebot seiner Karten erhöhen wi

    In einer Rede auf der virtuellen 24. Annual Needham Growth Conference (via Seeking Alpha) sagte Kress, dass die Nachfrage nach Nvidias GeForce-Produkten das Angebot im letzten Jahr, wie wir wissen, bei weitem überstieg, aber Team Green ist optimistisch, dass die Situation wird sich später in diesem Jahr verbessern.

    "Wir arbeiten, wie bereits erwähnt, daran, diese Versorgung längerfristig zu beschaffen. In der zweiten Hälfte des Kalenders \'22, glauben wir Wir werden mit unserem Gesamtangebot in einer großartigen Position sein, was unsere Schätzungen des zukünftigen Bedarfs angeht", erklärte Kress.

    Warum der plötzliche Anstieg des GPU-Angebots? Die offensichtliche Antwort wäre die Ankunft von Amperes Nachfolger mit dem Codenamen Lovelace – wir haben zuvor gehört, dass die neue Kartenserie im dritten Quartal 2022 auf den Markt kommen würde.

    https://techbord.com Lovelace eingehend? Nvidia sagt, dass sich die Grafikkartenversorgung in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 verbessern wird

    Erwarten Sie, dass diese durch RTX 4000-Karten ersetzt werden später in diesem Jahr

    Dies ist das zweite Mal, dass Kress behauptet, Nvidia werde die Lieferung seiner Grafikkarten in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 verbessern. Auf der UBS Global TMT-Konferenz letzten Monat sagte der CFO: „Das Unternehmen insgesamt werden die entsprechenden Arbeiten erforderlich sein, um weiterhin mehr Angebot zu beschaffen. Wir konnten in diesem Jahr recht gut wachsen, jedes Quartal sequentiell. Und wir planen weiterhin, dies für das vierte Quartal zu tun […] Wir glauben daher, dass wir in Bezug auf die Angebotssituation in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres in einer besseren Situation sein werden.“

    Nvidia tendiert dazu, alle zwei Jahre eine neue Grafikkartenfamilie herausbringen, so dass wir die RTX 4000-Serie im September erwarten können, wenn sie der gleichen Kadenz folgt. Es wird gemunkelt, dass Nvidia sich vom 8-nm-Knoten von Samsung, den es für die RTX 3000-Serie verwendet, entfernt und auf den 5-nm-Prozessknoten von TSMC tippt, der von Apple, AMD und anderen verwendet wird.

    Wir müssen warten und sehen Sie, ob das Angebot an RTX 4000-Karten wirklich ausreicht, um die Nachfrage der Verbraucher zu decken. TSMC hat sich kürzlich verpflichtet, in diesem Jahr bis zu 44 Milliarden US-Dollar für die Erweiterung der Kapazitäten auszugeben, und die Senkung der Nachfrage von Bergleuten ist offensichtlich eine gute Sache, aber Scalper werden nicht so schnell verschwinden. Darüber hinaus könnte das Angebot an RTX 3000-Karten noch knapper werden, wenn Nvidia sich stärker auf die Produktion seiner neuesten Produktgeneration konzentriert.





Neueste Nachrichten aus dem hardware