Nachrichten

  • Techbord - Experimentelles VRR-Scrollen in Microsoft Edge Canary entdeckt

    Experimentelles VRR-Scrollen in Microsoft Edge Canary entdeckt
    Vor 13 Tagen und 17 Stunden

    Warum es wichtig ist: Variable Refresh Rate (VRR) ist in erster Linie dafür bekannt, ein flüssiges Bild in Videospielen aufrechtzuerhalten, indem die Bildwiederholrate eines Bildschirms an die Bilder pro Sekunde eines Spiels angepasst wird, aber andere Anwendungen haben sich herauskristallisiert. Jetzt experimentiert Microsoft damit in seinem Webbrowser.

    Vor einigen Tagen entdeckte Reddit-Benutzer Leopeva64-2 in Microsoft Edge Canary eine experimentelle Funktion, die das Scrollen flüssiger aussehen lässt, indem die Bildwiederholfrequenz des Bildschirms nur beim Scrollen erhöht wird. Es bringt im Wesentlichen VRR-Funktionalität in den Browser. Natürlich ist ein Display mit VRR-, AMD FreeSync- oder Nvidia G-Sync-Unterstützung erforderlich.

    Edge Canary ist eine Insider-Version des Microsoft-Browsers, mit der Benutzer die neuesten Funktionen sehen können, an denen Entwickler zuvor arbeiten Sie sind stabil genug für die Entwicklungs-, Beta- oder öffentlichen Veröffentlichungen. Canary-Benutzer können die Scroll-Boost-Funktion sehen, indem sie edge://flags in die Adressleiste eingeben und in der Liste der verfügbaren experimentellen Funktionen nach "Bildschirmaktualisierungsrate beim Scrollen erhöhen" suchen.

    https://techbord.com Experimentelles VRR-Scrollen in Microsoft Edge Canary entdeckt

    Die Funktion wird nur während des Scrollens aktiviert, um Akkuladung zu sparen. Viele der neuesten Smartphones, Tablets und Laptops tun dies bereits auf Geräteebene, einschließlich Notebooks mit Windows 11.

    Edge Canary wird fast täglich überarbeitet, wobei der Dev Build wöchentlich und die Beta ungefähr monatlich aktualisiert wird. Wenn Microsoft beschließt, die Aktualisierungsraten-Boost-Funktion beizubehalten, könnte sie in der Beta-Version vom 11. Januar oder 3. Februar erscheinen. Potenzielle stabile Versionen würden am 3. Februar bzw. 3. März folgen.





Neueste Nachrichten aus dem software